European Championships 2012 Den Haag: Aus im 1/16-Finale gegen Holland

Vom 30. Mai bis 2. Juni steht die Europameisterschaft 2012 in Den Haag (Holland) auf dem Programm. Die besten 32 europäischen Teams treten im Pool Play-Format gegeneinander an und kämpfen um 100’000 Euro Preisgeld. Mit Matysik-Erdmann (GER), Herrera-Gavira (ESP) und Sekerci-Gögtepe (TUR) hat es uns eine Hammergruppe beschert. Die erste Partie gegen Spanien ging mit 0-2 (19:21,18:21), die zweite mit 1-2 (25:23,13:21,14:16) gegen Deutschland verloren. Mit dem 2-1 Sieg (27:29,21:17,15:13) gegen die Türkei haben wir aber dennoch den Einzug in die 1/16-Finals geschafft. Dort mussten wir am Freitag gegen Brouwer-Meeuwsen (Holland) in einem weiteren engen Match eine 1-2 (14:21,27:25,12:15) Niederlage einstecken.

If your team did not win the volleyball tournament, you can always play Australian online casino games. You will feel much better afterwards.

Sascha: “Eine EM ist immer etwas Besonderes und hat seine eigenen Gesetze. Alle unseren Spiele waren ausgeglichen und hartumkämpft. Erneut haben wir solide gespielt, leider aber etwas glücklos agiert.” Seba: “Bei diesen schwierigen Bedingungen haben wir den Windspiel-Rhythmus von Anfang an gut gefunden und unser gewohntes Spiel aufziehen können. Unsere Basis ist sehr solid. Und mit etwas Wettkampfglück schaffen wir an den beiden letzten FIVB Grand Slams in der Olympia-Quali noch den gewünschten Exploit.” [Bild: Freude nach einer gelungenen Blockaktion gegen Holland, Quelle: www.cev.lu]