Eindrückliche Rekoreise nach London – noch 144 Tage bis zur Eröffnung!

Unsere Mission London hat am 5./6. März eine ganz spezielle Note erhalten: zusammen mit den anderen Schweizer Beachvolleyball-Olympiakandidaten und begleitet von Swiss Volley-Leistungssportchef Philipp Saxer sowie den einzelnen Team-Coaches sind wir für zwei Tage nach London gereist und haben einen ersten Eindruck der Wettkampfstätten, dem Olympic Park, dem House of Switzerland und allgemein der olympischen Stimmung in der britischen Metropole einfangen können. Swiss Olympic-Attaché Philipp Mosimann lud die Gruppe abends gar in sein Feinschmecker-Restaurant in der Innenstadt ein – im wahrsten Sinne ein Leckerbissen…

Seba: “Die Exkursion nach London war ein echtes Highlight und eine grosse Zusatzmotivation für den Showdown in der Qualifikationsphase. Die Wettkampfstätten und Dimensionen sind sehr eindrücklich.” Sascha: “Vielen Dank an Swiss Volley und Swiss Olympic. Das war eine gelungene Reise mit tollen Eindrücken! Der Horse Guards Parade ist als Wettkampfstandort für den Beachvolleyballsport monumental und historisch zugleich.”

[Bild: SaSe am Trafalgar Square vor der Olympic Clock mit dem Countdown bis zur Eröffnung – noch 144 Tage! Quelle: Swiss Volley/Saxer] (07.03.2012)